Alarmkarte

Alarmkarte 1 aktiv.

02.02.2019 - Bericht Jahreshauptversammung 2018

Pressemitteilung
02.02.2019

 

Bildunterschrift: von links nach rechts: Feuerwehrkommandant Andreas Sauter, Geehrter Dieter Patzer, Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender Berthold Rieger

(Mu)

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Schussenried

Zahlreiche Gäste konnte Feuerwehrkommandant Andreas Sauter zu der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Schussenried begrüßen, die Ende Januar in der Stadthalle Bad Schussenried stattfand. Neben dem stellvertretenden Bürgermeister Hans Steyer, Vertreter der Verwaltung, des Gemeinderats, des Landratsamtes, der Polizei und des Deutschen Roten Kreuzes konnte auch der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Biberach e.V. Berthold Rieger und der Kreisjugendleiter Thomas Zielmann begrüßt werden.

Zu 70 Einsätzen wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Schussenried im Berichtsjahr 2018 alarmiert, so Feuerwehrkommandant Sauter in seinem Bericht. Insgesamt retteten die 131 aktiven Feuerwehrangehörige 56 Menschen. Mit 55 Ehrenmitgliedern der Altersabteilung und 43 Kinder- und Jugendfeuerwehrmitgliedern besteht die Feuerwehr Bad Schussenried aus 229 Feuerwehrangehörige. 54 Lehrgänge wurden besucht und dabei 805 ehrenamtliche Stunden investiert. Stolz konnte Feuerwehrkommandant Sauter auch von der Einführung der neuen Feuerwehruniform berichten, die nach einer sehr langen Lieferzeit das erste Mal am Kirchgang des Magnus-, Heimat- und Kinderfestes der Bevölkerung präsentiert werden konnte. Mit der Beschaffung eines Großstromerzeugers im Jahr 2018 kann nun auch die wichtige Notstromversorgung des Feuerwehrhauses Bad Schussenried gewährleistet werden. Der Feuerwehrbedarfsplan wurde vom Gemeinderat an eine Fachfirma vergeben und kann voraussichtlich im ersten Halbjahr 2019 dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Am Ende seines Jahresberichtes warb Feuerwehrkommandant Sauter bei den anwesenden Gemeinderatsmitgliedern nochmals für die Beschaffung eines wichtigen taktischen Einsatzfahrzeuges, welches letztmalig vom Kreisfeuerlöschverband mit 10.000 Euro bezuschusst werden würde.

Speziell auf die Beschlussfassung des Feuerwehrhausaltes in der Gemeinderatssitzung Anfang Februar ging auch der stellvertretende Bürgermeister Hans Steyer in seiner Ansprache ein. Zunächst sprach er aber allen Feuerwehrangehörigen seinen Dank im Namen der Bürgerschaft, der Firmen, der Verwaltung und des Gemeinderats der Stadt Bad Schussenried für das nicht selbstverständliche Engagement in der Feuerwehr aus. Auch aus diesem Grund bat er um Verständnis, dass der Gemeinderat sich in einer Sondersitzung nochmals über den Feuerwehrhaushalt 2019 unterhalten möchte. In der Sondersitzung hätte die Feuerwehr die Möglichkeit den Gemeinderatsmitgliedern zu erläutern, wieso welche Haushaltsmittel notwendig seien. So könnte auch gewährleistet werden, dass sich die Haushaltsmittel an den Anforderungen einer modernen Feuerwehr orientieren. Für das Jahr 2019 wünschte er den Feuerwehrangehörigen der Einsatzabteilungen die unbeschadete Rückkehr von allen Einsätzen.

Stellvertretender Abteilungskommandant Stadt Dieter Patzer konnte von 1.694 abgeleisteten Einsatzstunden berichten. Dabei wurde die Abteilung Stadt zu 70 Prozent in der Nacht, am Wochenende oder an Feiertagen zu Einsätzen alarmiert. Die Abteilungskommandanten aus Otterswang Stefan Rimmele, Reichenbach Manuel Daiber und Steinhausen Moritz Klaiber konnten von einer Gesamtmannschaftsstärke von 60 Feuerwehrmitgliedern und der Abarbeitung von 14 Einsätzen berichten. Natürlich durften in allen Einsatzabteilungen im Berichtsjahr die Teilnahme an kirchlichen und weltlichen Veranstaltungen sowie die Unterstützung der örtlichen Vereine bei deren Veranstaltungen nicht fehlen.

Jugendleiter Alexander Widmann konnte von zahlreichen Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr Bad Schussenried berichten. Durch die Aufnahme von neun Jugendlichen aus der Kinderfeuerwehr und dem Übertritt von fünf Jugendlichen in die Aktive Wehr besteht die aktuelle Mannschaftsstärke aus 22 Jugendlichen, darunter zwei Mädchen. Der neue Leiter der Kinderfeuerwehr Thomas Jaster konnte von 21 abgehaltenen Übungen berichten und präsentierte die Arbeit der Kinderfeuerwehr in einem kleinen Film. Durch 14 Neuaufnahmen an der heutigen Jahreshauptversammlung besteht die Kinderfeuerwehr nun aus 21 Kinder, darunter vier Mädchen, und sechs Betreuern, so der Kinderfeuerwehrleiter Thomas Jaster.

Im Anschluss daran wurden die Aufnahmen und Beförderungen durch den stellvertretenden Bürgermeister Hans Steyer und Feuerwehrkommandant Andreas Sauter durchgeführt. Sechs Feuerwehrmitglieder wurden in die Einsatzabteilungen aufgenommen und zehn Beförderungen konnten durchgeführt werden. Mit dem kürzlich eingeführten Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze des Landes Baden-Württemberg für 15 Jahre Feuerwehrdienst konnten insgesamt 32 Feuerwehrangehörige geehrt werden. Josef Ott wurde mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold des Landes-Baden-Württemberg für 40 Jahre Feuerwehrdienst geehrt. Einen besonderen Dank richtete Feuerwehrkommandant Andreas Sauter auch an Florian Schmid und Wolfgang Welte, die fünf Jahre als Abteilungskommandant und stellvertretenden Abteilungskommandant die Geschicke der Abteilung Steinhausen geleitet haben. Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Biberach e.V. Berthold Rieger konnte Dieter Patzer und Erwin Waag als langjährige Kreisausbilder und Franz Bohner als langjähriges Mitglied des Abteilungsausschusses der Abteilung Stadt mit der Ehrenspange in Silber des Kreisfeuerwehrverbandes Biberach e.V. ehren. Auch der scheidende Obmann der Altersabteilung der Abteilung Stadt Günter Kuhlemann konnte Berthold Rieger eine Ehrenurkunde überreichen verbunden mit dem Dank für die herausragenden Verdienste und das Engagement aller Geehrten um das Feuerwehrwesen im Landkreis Biberach.

Zum Abschluss dankte Feuerwehrkommandant Andreas Sauter im Namen aller Feuerwehrangehörigen dem stellvertretenden Bürgermeister, dem Gemeinderat und der Stadtverwaltung für die tatkräftige Unterstützung der Feuerwehrarbeit im vergangenen Jahr. Die Jahreshauptversammlung wurde danach traditionell mit ein paar Musikstücken der Feuerwehrkapelle Bad Schussenried unter der Leitung von Walter Hermanutz geschlossen.

Facebook News

Wetter



© 2018 - Freiwillige Feuerwehr Bad Schussenried. All Rights Reserved.
Free Joomla! templates by Engine Templates